Gesetze für Ausländer


Das speziell für Ausländer in Deutschland geltende Recht ("Ausländerrecht") ist durch besondere Gesetze geregelt. Grundlegend ist seit dem 1. Januar 2005 das neue "Zuwanderungsgesetz".
Es beinhaltet das neue "Aufenthaltsgesetz" (AufenthG) und für EU-Ausländer das neue "Freizügigkeitsgesetz" (FreizügG/EU).
Zum Aufenthaltsgesetz wurdfe zusätzlich eine "Ausenthaltsverordnung" (AufenthV) erlassen. 

Zugleich wurden das Staatsangehörigkeitsgesetz und andere, Ausländer betreffende Gesetze geändert.



Zuwanderungsgesetz ab 1.1.2005, dazu gehörig:
- Freizügigkeitsgesetz (FreizügG/EU)
- Aufenthaltsgesetz (AufenthG)
    dazu:  Aufenthaltsverordnung (AufenthV)

Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)
Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)
Ausländerzentralregister-Gesetz (AZRG)

Aktuelles zum Ausländerrecht (Gesetze, Forum, Chat)



Vor 2005:
Seit 1965 galt bis Ende 2004 galt das "Ausländergesetz" (AuslG).

Auszüge aus dem älteren Ausländerrecht.


© fjb 2008-2011